Kurzes Update – zurück in der Heimat

Wir bekennen uns schuldig: leider haben wir viel zu lange keinen Eintrag mehr geschrieben. Dies lag vor allem an mangelnder Zeit. Aber keine Sorge, auch wenn wir jetzt schon wieder zurück in Deutschland sind, werden weitere Beiträge über die vielen Erlebnisse in Indien noch folgen!

Aber erstmal ein kurzes Update: gestern sind wir wohlbehalten in Deutschland angekommen. Die Kälte hat uns ein wenig geschockt, aber gleichzeitig haben wir auch die unglaubliche Frische der Luft bemerkt, die man wahrscheinlich nur so deutlich bemerkt, wenn man 5 Monate in schlechter und schmutziger Luft gelebt hat. Endlich wieder durchatmen!
Der Flug war relativ entspannt, ein bisschen geruckelt hat es zwar schon, aber selbst ich war ziemlich relaxed. Ich glaube durch das viele Reisen die letzte Monate, habe ich meine Flugangst weitestgehend überwunden :). Wir konnten ein bisschen schlafen, ich habe 3 Filme angefangen zu sehen und kann von keinem sagen, was passiert ist!
In Frankfurt angekommen mussten wir uns ziemlich beeilen, da wir nur 15 Minuten bis zum Boarding für den Flug nach Hamburg hatten. Aber es hat alles geklappt.
In Hamburg haben wir uns in den Mietwagen gesetzt und sind losgedüst Richtung Ahlefeld zu Mama. Wir haben uns beide extrem über die sauberen und heilen Straßen gefreut und einen Zwischenstopp bei einem Bäcker eingelegt, damit ich endlich in mein heiß ersehntes Käsebrötchen beißen konnte. Jan hat dann eine Bockwurst genossen!
Wir freuen uns beide sehr, wieder hier zu sein, nur an die Temperaturen müssen wir uns noch gewöhnen. Aber das wird schon!:)

Die nächsten Einträge werden dann noch für Indien folgen. Also vergesst unsere Seite nicht;)

(null)

(null)

(null)

(null)

Eine Antwort auf „Kurzes Update – zurück in der Heimat“

  1. Die Beiden sind unschuldig!!!
    Der Schuldige, dass so lange nichts im Blog erschienen ist, bin ich.
    Ich hatte zugesagt, von den zwei Wochen, in denen ich die beiden in Indien genervt habe, meinerseits Beiträge zu verfassen. Das habe ich versäumt. Nun bin ich aber bald fertig damit. So 7 Seiten mit Text und später auch die Fotos dazu werden folgen.
    Danach dann die Berichte über das, was die beiden danach erlebt haben.

    SORRY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.